Neuigkeiten

eRechnung – Elektronische Rechnungslegung wird EU Standard

Viele Geschäftspartner in ganz Europa tauschen Rechnungsdaten und Dokumente schon elektronisch aus. Und es werden immer mehr. In manchen Ländern ist E-Invoicing längst Pflicht, so etwa in Österreich die „e-Rechnung an den Bund“. Weitere Länder dürften folgen. Denn alle öffentlichen Auftraggeber der EU müssen spätestens ab Ende 2018 elektronische Rechnungen annehmen. Kurzum: E-Rechnungen sind der neue EU-Standard. In Verbindung mit dem...

aevo StartUp – Die kostenlose Einsteigerversion

Die neue kostenlose aevo StartUp! Version wurde von Alexander Tscheppe & seinem Team kürzlich ins Leben gerufen. Oftmals kommt es vor das wir kleinere Unternehmen umstellen auf unser aevo ERP-System da Einsteiger Softwarepakete langfristig zu wenig Leistungsmerkmale und Softwarehäuser von kleinen Programmen meistens keinen guten Service bieten. Die Entscheidung beim Kauf der ersten kaufmännischen Software hängt meistens auch vom Preis ab. Man weiß nicht wie sich das Unternehmen entwickelt...

SEPA Zahlungsverkehr

In der neuen Version 4.7 wird der SEPA Kontonummern Ex- und Reimport unterstützt. Ohne Aufwand ist es hier möglich alle Bankverbindungen im Stuzza Format zu exportieren. Ihre Hausbank konvertiert Ihnen Ihre Kontonummern und Leitzahlen in den IBAN & BIC-Code innerhalb von 2-3 Tagen. Sie brauchen diese Datei...

BMD NTCS Unterstützung

Ab Mai 2013 wird die neue BMD Version NTCS unterstützt. In dieser Schnittstelle werden alle verfügbaren Übertragungen von Daten möglich sein. Darunter zählen die Stammdaten, Eingangsrechnungen, Ausgangsrechnungen sowie die Wareneinsatzbuchung. Nachfolgende Geschäftsfälle werden unterstützt:   Inland EU Erwerb sowie EU Lieferung Drittland bezogene sowie geleistete Bauleistungen In Eigenwährung sowie Fremdwährung. Splittbuchungen können ebenso übergeben werden sowie Kostenstellen und Kostenträgerbuchungen.